Sofortige Vitalisierung durch Pilates Atmung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:20. August 2021
  • Beitrags-Kategorie:Blog

Wie du sicherlich schon weißt, spielt die Atmung beim Pilates eine wichtige Rolle. Im Gegensatz zum Yoga unterscheidet sie sich jedoch in ihrer Ausrichtung. Erfahre in diesem Artikel, wie gewinnbringend die Pilates-Atmung für dich sein kann. Entdecke weiter unten 2 einfache Einsteiger-Übungen mit denen du sofort die Kraft der Pilates-Atmug erleben kannst.

Beim Pilates wird darauf geachtet, das ganze Lungenvolumen zu verwenden. Ziel ist es, die Muskeln optimal mit Sauerstoff zu versorgen und einen wirksamen Abtransport des Kohlenstoffdioxids zu gewährleisten.  

Für diese effektive Atmung muss besonders auf die Haltung geachtet werden, damit die Ausdehnung der Lunge nicht beeinträchtigt wird.

Bei der sog. lateralen Zwischenrippen-Atmung geht es um die seitliche Ausdehnung der Rippenbögen. Dabei bleibt die Spannung der Bauchmuskulatur erhalten und der Rücken bleibt gerade aufrecht. Lateral bedeutet so viel wie „von der Mittelachse weg“.  

Bei diesen Atemübungen geht es vor allem um die Schulung der Wahrnehmung. Diese Atmung soll später in Pilates-Übungen integriert werden.

1. Atemübung mit Schal

Pilates Atmung

Setzte dich aufrecht auf einen Stuhl und wickle einen Schal um deinen Brustkorb. Der Schal läuft unter deinen Armen hindurch. Du hältst ihn vorne an den Enden fest. Die Arme streckst du angewinkelt mit den Ellenbogen waagerecht nach außen. Atme nun tief durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Nehme jede Bewegung wahr. Spüre die Ausdehnung deines Brustkorbs. Wiederhole die Übung 10 Mal.  

2. In den Rücken atmen

Mir ist bewusst, dass folgende Übung nicht so leicht nachvollziehbar ist. Auch hier geht es um die Wahrnehmung und um die Vorstellungskraft. Atme 5 Sekunden lang durch die Nase in den Rücken ein. Bitte konzentriere dich auf deine Zwischenrippenmuskeln. Stell dir vor wie sich beim Einatmen der Rücken nach außen verbreitert. Beim Ausatmen durch den Mund zieht er sich wieder zusammen. Achte bitte darauf den Blick die ganze Zeit nach vorne und nicht nach unten zu richten. Wiederhole die Übung 10 Mal.